Tracking Schritt für Schritt

Anhand eines Beispiels zeige ich hier, wie man den Tracker typischerweise verwendet. Folgende Situation: Ich stehe am Startplatz am Niederbauen, oberhalb Emmetten, und mache mich bereit für einen Gleitschirmflug.

  1. Ich schalte den Tracker ein.
  2. Sobald der Tracker mittels der grünen und blauen Lampen meldet, dass GPS- und Handynetzverbindungen stehen, drücke ich die Taste B drei Mal hintereinander, etwa im Sekundentakt.
  3. Diejenigen Personen, die ich für den Alert "Everything OK" eingetragen habe, erhalten nun eine SMS oder eine E-Mail - sie wissen, dass ich demnächst starte. Der eine oder andere schaut sich auf LiveTrack24.com meinen Flug live mit an.
  4. Ich starte, fliege, finde aber nur wenig Thermik und lande bereits nach 45 Minuten wieder in Emmetten.
  5. Erneut drücke ich die Taste B drei Mal hintereinander, etwa im Sekundentakt. Die Meldung "Everything OK" geht erneut an die entsprechenden Personen, sie wissen nun, dass mein Flug zu Ende ist und bei mir alles in Ordnung.
  6. Ab jetzt ist mein Flug abrufbereit auf dem Server, ich kann ihn dort jederzeit anschauen, analysieren, anderen zeigen, oder direkt auf die Wettbewerbsseite XContest.org hochladen und im Schweizer Cross-Country-Contest (CCC) einreichen.

Und nun bist du an der Reihe. Viel Spass bei deinen Abenteuern! Wir freuen uns übrigens immer, wenn man uns auf besonders gelungene Tracks aufmerksam macht.

Joomla Templates - by Joomlage.com